Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie hier.

Klimafreundliche Aussichten

Nachhaltiges Handeln liegt bei uns in der Natur der Sache. Insofern erfüllen wir beim Thema regenerative Energie eine Vorbildfunktion in der Region und beschreiten immer wieder neue umweltfreundliche Wege zur Energieerzeugung.

Das bei der Vergärung von Bioabfällen gewonnene Biogas ist wie auch Erdgas reich an Methan und wird in Gasmotoren (Blockheizkraftwerken) verbrannt. Basierend auf dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung werden gleichzeitig Strom und Wärme aus Biogas erzeugt. Der Vorteil der Kraft-Wärme-Kopplung liegt in dem hohem Wirkungsgrad: Aus dem Brennstoff wird mehr Energie gewonnen, was wiederum Ressourcen schont und zum Klimaschutz beiträgt.
Darüber hinaus wird das Biogas in unserer Anlage auch zu Biomaethan aufbereitet und direkt in das öffenttliche Netz eingespeist.

Auch bei der Kompostierung ist die CO2-Bilanz neutral. Anders als bei der Verbrennung bleibt die organische Substanz erhalten. Nur ein Teil des Kohlenstoffs im Bioabfall wird durch organische Abbauvorgänge in Form von CO2 an die Umwelt abgegeben. Dieser Anteil entspricht ungefähr der Menge Kohlenstoff, den die Pflanzen zuvor aus der Luft in Form von CO2 aufgenommen haben.

Auf den Dächern unseres Unternehmens befindet sich eine Photovoltaikanlage mit über 1.000 Solarmodulen, um die Kraft der Sonne zu nutzen. Damit ist eine der größen Anlagen in Frankfurt und ein wirkungsvoller Beitrag für die Klimaschutzziele der Stadt. Wirtschaftlich und ökologisch ist das sinnvoll, denn mit 1.500 Sonnenstunden im Jahr liegt unser Standort über dem bundesweiten Durchschnitt.

Solarzellen
Windrad

Das Windrad, das sich auf unserem Gelände befindet, trägt ebenso zu einer postitiven Ökobilanz bei. Die Kleinwindkraftanlage mit innovativer Technik aus Deutschland vermeidet weitere CO2-Emissionen und erzeugt genügend Energie, um sie in das öffentliche Netz einspeisen zu können.

Eine bessere Verwertung von Bioabfällen stellt unsere Biomasseaufbereitungsanlage dar. Wurde früher der Grünschnitt samt allen Holzstücken kompostiert, kann der Naturstoff jetzt noch effizienter genutzt werden. Es werden gezielt Holzhackschnitzel produziert, die als begehrte Heizalternative an Biomassekraftwerke verkauft werden. Pro Jahr kann die Anlage 15.000 Tonnen Material verarbeiten.

Dach mit Rohren

Das könnte Sie auch interessieren

Kompostentstehung

Wir erklären Ihnen wie unsere Anlage funktioniert. Von der Vorsortierung, über die Kompostierungstechnik, bis hin zur Vergärungstechnik.

zum Verwertungsprozess

Produkte

Nachhaltig und natürlich erzeugen wir hochwertigen Kompost für die Region.

mehr erfahren
RMB Anlage

Kontakt

RMB Rhein-Main Biokompost GmbH
Peter-Behrens-Str. 8
60314 Frankfurt

Servicetelefon: 069 408986-0
Servicetelefax: 069 408986-10

E-Mail schreiben